Archiv der Kategorie 'Knastaufenthalte von Karsten'

Karsten wird nach Uelzen verlegt

Karsten wird schon heute Nachmittag zur JVA nach Uelzen verlegt.

    Adresse für die Post:
    Karsten Hilsen
    Justizvollzugsanstalt Uelzen
    Breidenbeck 15
    29525 Uelzen

Denkt ggf. an Kuverts und Briefmarken für Rückpost.

Fragen an die JVA oder Faxe an Karsten unter:
Telefon: 0581 / 802 -0
Fax: 0581 / 802 160

Karsten wegen Protest gegen Lubmin-Castor in der JVA Lüneburg

Weil er sich gegen diesen Castortransport bei Lubmin in der Dezemberkälte auch wehrte, wurde heute früh der Lüneburger Antiatom- und Robin Wood Aktivist Karsten Hilsen von der Polizei festgenommen. Als Zeichen dafür, dass er weder die Strafe noch die Kriminalisierung von legitimem Protest akzeptiert, hat er sich dafür entschieden, eine Strafe in Höhe von 10 Tagessätzen nicht zu bezahlen sondern in der JVA abzusitzen. (mehr…)

Aktist wird rechtswidrig festgelegte Strafe nicht zahlen

Der Lüneburger Anti-Atom-Aktivist Karsten Hilsen hat gestern eine neue Einladung in den Knast erhalten. Diesmal geht es um zehn Tage Haft aufgrund einer Geldstrafe in Folge eines Castorprotestes. (mehr…)

Mittelloser Aktivist in Erzwingungshaft

Karsten wurde Verhandlung am Montag, den 09.01.2012 durch die Polizei verhaftet und für 7 Tage in „Erzwingungshaft“ genommen. Hintergrund ist ein Bußgeld wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit (er arbeitete früher als LKW-Fahrer), das er nicht zahlen kann.
Er sitzt voraussichtlich bis kommenden Montag in der JVA Lüneburg. Briefe an ihn sind erwünscht.

Die Adresse von Karsten bis zum 16.01.2012 lautet wie folgt:

    Karsten Hilsen
    Justizvollzugsanstalt Uelzen
    Abteilung Lüneburg
    Am Markt 7c
    21335 Lüneburg

Karsten wurde auf Grund eines Strafbefehls zur Vollstreckung der Erzwingungshaft nach der Verhandlung vor dem Landgericht (Keksprozess gegen Karsten wegen Containtern) festgenommen. (mehr…)